Tätigkeit

Neue Tätigkeiten werden sich aus der neuen Belegung in der Anschluss-Unterbringung ergeben.

Unsere Aktionsfelder waren von 2015-2019:

  • Cafe Asyl etwa alle 4-6 Wochen als Begegnungsstätte
  • Begleitung der Kinder und Jugendlichen durch Sprachhilfe, Freizeitaktionen, Hausaufgabenbetreuung
  • Sprachhilfe der Erwachsenen in unterschiedlichen Gruppen
  • Vermittlung unserer Kultur und Tradition, z.B. Weihnachten, Ostern, Erntedank…
  • Hausversammlung mit den Bewohnern und dem Freundeskreis
  • Kontakt zu den Vereinen, z.Zt. Fußball, Tischtennis, Judo, Frauenturnen
  • Begleitung zu Ärzten und Therapeuten
  • Fahrradwerkstatt
  • Suche von Arbeitsmöglichkeiten und Begleitung, wenn nötig
  • Suche von Wohnungen nach der Anerkennung
  • Umgang mit Sachspenden, z.B. Kleidung (dies war bei Neuankömmlingen nötig. Lieber verweisen wir auf die Läden von Diakonie und DRK, wo sie sich Kleidung nach ihrem Geschmack billig aussuchen können.)
  • Wöchentlicher Besuch in allen Familien, wo aktuelle Fragen angesprochen werden können
  • Geburtstagsbesuche mit kleinen Geschenken
  • Aktionen wie gemeinsames Picknick, Museumsbesuche, Tierpark, Cafebesuch, Schwimmen für Frauen/ Mädchen…
  • besondere Fahrten, z.B. zu Anhörungen
  • … und Hilfestellung bei plötzlichen Problemen…
  • … und natürlich auch Intervention bei Beschwerden, z.B. im Sommer bei Ruhestörung… (wir versuchen, möglichst zeitnah einzugreifen)